Das Feuerzeichen Band 1 & 2 (... und 3?) {Rezension}

22. Juli 2017


Format: gebunden
Reihe: 3 Bände
Durchschnitt-Wertung: 4 Blumen
Autor: Francesca Haig
Verlag: Random House



"Jeder Tod hatte ein Echo. "





Das Feuerzeichen

Die Geschichte spielt in einer Welt, die von einer Explosion zerstört wurde. Jegliche Technologie wird nun verhemmend abgelehnt. Die Menschen haben überlebt, aber durch die Strahlung hat sich ihr Leben sehr verändert. Von nun an werden nur mehr Zwillinge geboren. Ein makelloses, überdurchschnittliches Alpha-Baby (wird von allen geliebt) und ein unerwünschtes, missgebildetes Omega-Baby (wird verabscheut). Doch was geschieht mit den Omegas? Sie werden gekennzeichnet, von Ihrer Familie weggebracht und leben unter ihresgleichen. Sie leben jedoch unter der Regierung der Alphas. Denn zwischen den Zwillingen gibt es eine Verbindung. Stirbt ein Zwilling, so muss auch der andere sein Leben lassen.

Die Omega Cass hat keine äußerlichen Mängel, sie ist eine Seherin und wird so von beiden Seiten abgelehnt. Sie lebt allein, während ihr Zwillingsbruder Zach die Karriereleiter in der Politik immer weiter hinaufsteigt. Cass will für Gerechtigkeit kämpfen, doch sie muss aufpassen. Lässt Zach bei dieser Rebellion sein Leben, verliert sie auch ihres. 

Meine Meinung

Der Anfang der Reihe gefiel mir eigentlich ganz gut. Es handelt sich um eine spannende Geschichte, die allerdings auch ihre Längen hat. Aber mit der Zeit wird man die Hin- und Herreise von Cass ein wenig müde. Oft läuft es so ab: okay, spannend, sehr spannend, okay, langweilig, spannend usw... Die Spannung ist sehr sprunghaft, doch wenn sie einmal da ist, ist man gefesselt von dem Buch. Ich fand sogar Band 2 eine Spur spannender als sein Vorgänger, da anfangs einiges erklärt werden musste und dies eher sachlich war.

Bildergebnis für das feuerzeichen reiheDie Handlung selbst ist sehr interessant und beinhaltet einige neue Idee. Jedoch erkennt man die "typischen" Parallelen zu anderen Dystopien. Ich glaube einfach dieses Genre wird zu sehr und leider zu schnell abgenutzt.

Die Hauptcharaktere waren auch einmal etwas anderes, vielleicht auch wegen ihrer "Schwächen", da sie Omegas sind. Anfangs wird einem dieses Bild dargestellt: Omega = sympathisch ; Alphas = unsympathisch. Doch mit der Zeit merkt man, dass dem nicht so ist. Ich bin froh, dass es der Autorin gelungen ist, die Welt in den Büchern so zu verändern.

Um ein paar Wörter über die Cover zu verlieren: Das Omega-Zeichen verändert sich über die Bände hinweg. Es entflammt sozusagen, genau wie die Rebellion. Ich finde, das ist eine sehr gute Verbindung, die man mit dem Cover ausdrückt. Viel mehr möchte ich gar nicht sagen, sonst würde ich noch spoilern.

Man erfährt immer nur die Handlung um Cass herum, der Rest liegt verborgen. Was ich etwas schade finde, da man so im Ungewissen gelassen wird, wo es doch so viel zum Erzählen gibt! Aber andererseits ist es auch gut, da man sich so nicht so allwissend vorkommt und sich auch besser in die Personen und ihre Handlungen hineinversetzen kann. Und wo wäre denn da die Spannung?

Mit dem Ende des zweiten Teil bin ich eigentlich recht zufrieden aber...


... wo bleibt Teil 3 ? 

Bildergebnis für das feuerzeichen reiheNatürlich kennt das jeder: Man wartet auf eine Fortsetzung und dann wird der Termin immer weiter nach hinten verschoben, sodass man sich sogar fragt, ob das Buch überhaupt noch erscheint. 

So ging es mir mit Band 3. Da ich wusste, dass bis zum Erscheinen des 3. Bandes ein wenig Zeit vergehen würde, war Band 1 lange auf meinem SuB, bald danach auch Band 2. Ich lese Bücher einer Reihe lieber hintereinander ohne große zeitliche Abstände. Deshalb wollte ich eigentlich auch noch den dritten Teil abwarten, aber... 

Anfangs war das Datum auf April 2017 angesetzt, dann auf Oktober und nun soll es im Dezember 2018 erscheinen... 

Dieser Sprung ist doch wieder sehr groß. Also habe ich mir ein Herz gefasst und Band 1 und 2 von meinem SuB geholt 😏.

Bis zum jetzigen Erscheinungsdatum ist es noch über ein Jahr, hoffentlich habe ich bis dahin nicht die gesamte Geschichte vergessen... 😄


Fazit

Nun, ich denke allmählich habe ich zu viel Dystopien gelesen, da ich so viele Elemente einfach schon kannte. Ich hoffe Band 3 wird noch um eine Spur besser als seine Vorgänger und das lange Warten zahlt sich aus. Trotzdem waren die ersten beiden Teile eine recht gute Unterhaltung und verdienen, dank Band 2, im Durchschnitt 4 Blumen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest einen Kommentar schreiben?